5 Fakten zum Muttertag

5 Fakten zum Muttertag

Jeden zweiten Sonntag im Mai ist Muttertag! An diesem Tag dürfen sich alle Mütter auf Geschenke und andere Aufmerksamkeiten freuen. Deshalb haben wir für euch in diesem Artikel ein paar Fakten rund um den Muttertag gesammelt, die ihr garantiert noch nicht wusstet. Ach übrigens: 5 Fakten haben wir auch zum Vatertag!

Fakt #1:

Anna Marie Jarvis gilt international als Begründerin des Muttertags. Schon ihre Mutter versuchte 1865, eine Mütterbewegung zu etablieren. 1908 wurde der Tag zu Ehren der Mütter erstmals offiziell ausgerichtet. In den 1920er-Jahren wuchs aber ihr Unmut gegenüber der Kommerzialisierung des Muttertags und sie versuchte schließlich, diesen gerichtlich zu unterbinden. Grund hierfür war unter anderem, dass zu viele Grußkarten geschrieben wurden – ihrer Meinung nach eine schlechte Entschuldigung für den Brief, den man aus Faulheit nicht schreibe. Sie brauchte gemeinsam mit ihrer Schwester das gesamte Vermögen im Kampf gegen diesen Tag auf.

Fakt #2:

Muttertag kommt zwar in seiner heutigen Form aus den USA, doch die Ursprünge lassen sich bis ins antike Griechenland zurückverfolgen. Damals wurde Rhea, eine Titanide aus der griechischen Mythologie und Mutter der Götter, durch verschiedene Rituale verehrt. Im Zuge der Christianisierung fand jeglicher Götterkult und somit auch die Ehrung der Göttermutter in der Spätantike ein Ende.

Fakt #3:

Ganz unromantisch kam der Muttertag dank des Verbands Deutscher Blumengeschäftsinhaber aus wirtschaftlichen Gründen 1923 nach Deutschland. Der Handelsverband Deutschland bestätigt, dass Blumen noch immer weit oben auf der Geschenkeliste stehen. Dicht gefolgt von Grußkarten, Dekoration und Geschenkverpackungen. Aber auch Taschen, Lederwaren, Bekleidung, Schmuck, Porzellan und diverse Haushaltsgeräte finden ihren Weg zu den Müttern. Kleiner Tipp: Selbstgemachtes bereitet die größte Freude!

Fakt #4:

Im deutschsprachigen Raum sowie in vielen Ländern der Welt wird der Muttertag jährlich am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Die belgische Region Antwerpen ehrt Mütter nicht am selben Tag, sondern an Mariä Himmelfahrt am 15. August. Staaten wie Afghanistan, Bosnien und Herzegowina, Ukraine oder Laos legen den Muttertag auf den Internationalen Frauentag am 8. März. In Panama und Indonesien haben Mütter den Ehrentag im Dezember, den Anfang macht aber Norwegen am zweiten Sonntag im Februar.

Fakt #5:

Keine Fakten ohne Zahlen! Im Jahr 2017 kamen in Deutschland laut Statistischem Bundesamt 784.901 Kinder zur Welt. Das Alter der Frauen betrug beim ersten Kind durchschnittlich 29,8 Jahre. Das US-amerikanische Unternehmen Salary.com berechnete das Jahresgehalt für Mütter, das sie für ihre Arbeit eigentlich bekommen sollten. 2018 lag dieser Wert bei 162.581 $, umgerechnet etwa 143.000 €. Das wäre ein Monatsgehalt von knapp 12.000 €! Ein Grund mehr, Mama zu danken, denn für euch macht sie das alles umsonst.

Newsletter-Anmeldung
Thomas

In der Reservix-Redaktion sitze ich seit 2015. Nebenher versuche ich irgendwie, ein Studium abzuschließen. Doch eigentlich würde ich am liebsten die Galaxis in meinem eigenen modifizierten YT-1300 unsicher machen.

No Comments Yet

Comments are closed