5 Wege, um Wein zu erleben

wein veranstaltungen und erlebnisse

„Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“ sagte einst Johann Wolfgang von Goethe. Einen wichtigen Punkt lässt seine Aussage dabei aber außen vor: Wein lässt sich nicht nur trinken, sondern mit all seinen Facetten erleben. Die Weinlese 2019 ist in vielen Anbaugebieten Deutschlands in vollem Gange und wird Ende Oktober meistenorts beendet sein. Die Winzerinnen und Winzer freuen sich beim aktuellen Jahrgang über Trauben bester Qualität. So warten der kommende Winter und 2020 für alle Weinbegeisterten mit ausgezeichneten Tropfen auf. Wie du das Beste aus diesem Genuss herausholen kannst, zeigen wir dir mit diesen 5 Wegen Wein zu erleben:

1. Die klassische Weinprobe

Ob Fachleute der Weinbranche oder Genießerinnen und Genießer auf der Suche nach dem richtigen Getränk für besondere Anlässe – die klassische Weinprobe ist wohl der bekannteste Weg, Wein zu erleben. Bei Weinproben handelt es sich aber oft nicht um reine Verkostungen, sondern um Events mit einer Vielfalt an Themen und Rahmenprogrammen wie beispielsweise Kulinarik oder Weiterbildung. Die richtige Degustation eines Weines möchte schließlich erlernt sein. Es erfordert viel Übung, um mit Auge, Nase und Zunge den Charakter eines Weines aufzuschlüsseln. Für Interessierte gibt es die passenden Seminare, die dich nicht nur edle Aromen erfahren lassen, sondern dir beibringen, die verschiedenen Geschmäcker zu verstehen und mit Worten zu beschreiben.

2. Weinwanderungen, Genuss mit Ausblick

Wenn der Genuss im Vordergrund steht und du Freude an atemberaubender Landschaft hast, dann sind Weinwanderungen genau das Richtige für dich! Erlebe den Wein an seinem Ursprungsort. Erfreue dich an dem Geschmack, den er nur bei Sonnenschein und frischer Luft auf kleinen Wegen zwischen Rebstöcken zu entfalten vermag. In überschaubaren Gruppen spazierst du durch die Weinberge, entdeckst die schönsten Ecken der Region und erfährst viel über den Weinanbau. Währenddessen warten an ausgewählten Punkten Weine und häufig die ein oder andere kulinarische Spezialität auf dich. Wie wäre es denn mit einer Winter-Weinwanderung?

3. Kulturelle Events mit dem gewissen Extra

Nicht nur mit Natur lässt sich der Genuss guten Weines hervorragend verbinden. Auch kulturelle Anlässe schaffen einen tollen Rahmen, erlesene Trauben zu kosten. Veranstaltungen wie Konzert-, Theater- oder Literaturabende mit anschließender Verkostung versprechen eine intensive Erfahrung in tollem Ambiente. Lass nicht nur deinen Gaumen, sondern auch deine Seele beflügeln und entdecke die Möglichkeiten, die sich hinter dem Begriff Trinkkultur verbergen. Zum Beispiel bei der WeinLese in Ravensburg.

4. Tauche in die Welt der Winzerinnen und Winzer ein

Erlebe neben der Magie des Weines auch die seiner Herstellung. Winzerkurse verschaffen dir Einblicke in die Produktion des edlen Rebensaftes. Von der Lese übers Maischen bis hin zum Keltern, Klären und Abfüllen kannst du mithelfen und gemeinsam mit erfahrenen Winzerinnen und Winzern eigene Wein kreieren. Das anschließende Probieren des eigenen Erzeugnisses verspricht nach tagelangem Arbeiten und Abwarten ganz besondere Momente mit unvergleichlichem Geschmack. Die Region Kaiserstuhl bietet bei der langen Nacht der Weingüter den perfekten Rahmen.

wein veranstaltungen

 

5. Weinfeste

Wenn sich der Sommer in deutschen Weinregionen dem Höhepunkt nähert, beginnt bis in den Herbst hinein die Zeit der Weinfeste. Musik, Tanz, regionale Spezialitäten und natürlich eine unglaubliche Fülle toller Weine werden hier geboten. Begib dich in das bunte Treiben und feiere gemeinsam mit Weingütern, Winzergenossenschaften und anderen Weinbegeisterten den Trinkgenuss und eine Kultur mit langer Tradition. Zum Beispiel beim Binger Winzerfest, das mit 11 Tagen das längste Weinfest am Rhein ist.

Newsletter-Anmeldung
Max

Seit 2019 bin ich Teil der Reservix-Redaktion. Wenn ich gerade nicht in die Tasten haue, trefft ihr mich vielleicht irgendwo draußen mit Kletterschuhen, Skiern oder Surfbrett unterm Arm. Oder mit einem Drink in der Hand, voller Stolz in den Gedanken versunken, wie gut es mir gelungen ist, mich nach dem letzten Festival wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

No Comments Yet

Comments are closed