Die beliebtesten Skigebiete

Wenn sich der Schnee über die Berge legt, dann ist es wieder Zeit, den Staub auf den Skiern mit frischem Neuschnee zu ersetzen. Doch wo findet man die besten Skipisten, die dem eigenen Können entsprechen? Wir zeigen euch die beliebtesten Skigebiete in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Blaue Pisten

Die beliebtesten Skigebiete

Die scherzhaft als „Skiautobahn“ bezeichneten, blau markierten Pisten eignen sich besonders für Anfänger, Wiedereinsteiger und Familien. Auf einem Gefälle von bis zu 25 % können Ski-Techniken gut geübt und perfektioniert werden. Gemütliche Abfahrten, die den Adrenalinspiegel gering halten, gibt es hier:

D: Dass es nicht immer die Alpen sein müssen, zeigt Winterberg in Nordrhein-Westfalen. Das große und familienfreundliche Skigebiet ist gut für den Einstieg ins Skifahren geeignet. Abseits der Piste lädt der Wintermarkt zwischen Dezember und Anfang Januar zum Bummeln ein.

A: Im Montafon kommen naturverbundene Skifahrerinnen und Skifahrer auf ihre Kosten. Das Skigebiet erstreckt sich über vier Berge mit mehr als 100 km blauen Pisten. Ideal für Familien mit Kindern!

CH: Die Aletsch Arena im Wallis hält eine traumhafte Kulisse bereit. Neben 42 km leichten Pisten ist ein besonderes Highlight das UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch mit dem Aletschgletscher. Allein wegen diesem Ausblick sollte man unbedingt bis ganz nach oben fahren.

Rote Pisten

Die beliebtesten Skigebiete Matterhorn

Fortgeschrittene Skifahrerinnen und Skifahrer, die das Carving oder den Kurzschwung beherrschen, bevölkern die roten Skipisten. Die Hänge besitzen Gefälle, die 40 % nicht überschreiten. Wer sicher auf den Skiern steht, kann dies an folgenden Orten unter Beweis stellen:

D: Mit 7,5 km Länge befindet sich die längste Abfahrt Deutschlands in Oberstdorf. Sie ist Teil eines insgesamt 130 km großen Skigebiets und auch in einer roten Variante befahrbar. Skigenuss pur im Allgäu!

A: Ski Arlberg ist Österreichs größtes Skigebiet und zählt zu den fünf größten Skigebieten der Welt. Die 145 km an roten Pisten verteilen sich auf insgesamt vier Teilgebiete. Wer eine besondere Herausforderung möchte, sollte die anspruchsvollen Bahnen in St. Anton erobern.

CH: Das Skigebiet Matterhorn-Zermatt ist ein Paradies für alle Wintersportbegeisterten. 360 Pistenkilometer, zwei Drittel davon rote Abfahrten, garantieren ein abwechslungsreiches Skierlebnis. Dazu gibt es auf 3.883 m Höhe einen unbezahlbaren Ausblick auf das Matterhorn, Italien und 38 Viertausender.

Schwarze Pisten

Die beliebtesten Skigebiete Sölden

Schwarze Pisten sind den Profis vorbehalten, denn bei einem Gefälle von mehr als 40 % hilft euch das Carving nicht mehr weiter. Um die steilen Hänge zu meistern und nicht über das Ziel hinauszuschießen, solltet ihr die Kurzschwung-Technik beherrschen. Mit viel Übung und guter Kondition könnt ihr euch auf diese sagenhaften Pisten wagen:

D: In Deutschland gibt es wenige schwarze Pisten, 10 km davon befinden sich in Garmisch-Partenkirchen. Direkt neben der Zugspitze könnt ihr auf Tuchfühlung mit dem Ski-Weltcup gehen. Die Strecken Kandahar 1 der Damenabfahrt und Kandahar 2 der Herrenabfahrt gehören zu den steilsten Abfahrten des Wettbewerbs.

A: Sölden in Tirol ist nicht nur ein beliebter Après-Ski Ort, sondern auch aufgrund seiner vielen Pisten auf den drei Dreitausendern gefragt. Wer sich seinen Fähigkeiten sicher ist, sollte unbedingt die legendäre „Mafia-Abfahrt“ am Hainbachjoch in Angriff nehmen.

CH: Erfahrene Skifahrerinnen und Skifahrer brettern gerne in Davos-Klosters den Berg hinunter. 75 km schwarze Pisten fordern eurem Können alles ab: Nur so meistert ihr die vielseitigen Talabfahrten.

Newsletter-Anmeldung
Thomas

In der Reservix-Redaktion sitze ich seit 2015. Nebenher versuche ich irgendwie, ein Studium abzuschließen. Doch eigentlich würde ich am liebsten die Galaxis in meinem eigenen modifizierten YT-1300 unsicher machen.

No Comments Yet

Comments are closed