Do You Believe in Magic? Zaubershows für jeden Geschmack

Zaubershows 2017

Es hat sich viel getan in der Welt der Magie, seit schnurrbärtige Männer mit Frack und Fliege Kaninchen aus einem leeren Zylinder zauberten. Heute gibt es Illusionisten, Mentalisten, Zauber-Weltmeister und Magier mit Humor. Eines ist jedoch gleich geblieben: Die Faszination des Unerklärlichen und die Sehnsucht nach endlosem Staunen. Wir sagen euch, wo ihr eure Dosis Realitätsurlaub bekommt.

Ehrlich Brothers

Die Ehrlich Brothers sind die Rockstars unter den Zauberern. Sie sind nicht nur bunt und laut, sie lassen auch mal einen Monstertruck von der Bühne verschwinden und zerteilen einen Freiwilligen mit einer XXL-Säge. Andreas und Chris Ehrlich sind aber nicht nur Meister ihres Fachs, sondern auch grandiose Entertainer. Mit Charme beziehen sie ihr Publikum in ihre Tricks ein und schaffen es, Magie auf höchstem Niveau mit Spaß für alle Altersgruppen zu verbinden.

Die Magier

Bei der Show „Die Magier“ bekommt man vier grandiose Illusionisten zum Preis eines einzelnen Tickets. Der verrückte Sam Cole, der lustige Christopher Köhler, der maskierte Swann und der empathische Lars Ruth sind wie vier Teile, die zu einem magischen Puzzle zusammengefügt werden. Jeder von ihnen ist einzigartig, aber alle sind auf ihre Weise brillant. Wer das Quartett sehen will, sollte sich allerdings beeilen – die Shows sind schnell ausverkauft.

Thorsten Havener

Trau deinen Gedanken nicht – das sollte man jedem sagen, der zu Thorsten Haveners Shows geht. Der Mentalist liest Menschen wie Bücher, er weiß, was sie denken und was sie wollen … oder scheint es nur so? Realität und Illusion verschmelzen, wenn Havener seinen Gästen in die Augen sieht. Seine Mischung aus dem Deuten von Körpersprache, Psychologie und Suggestion ist unschlagbar – nicht zuletzt, weil Thorsten Havener selbst ein äußerst faszinierender Typ ist.

Hans Klok

Der Niederländer Hans Klok ist einer der ganz Großen im Business: Die Tricks sind beim „World’s Fastest Illusionist“ immer mit viel Pomp und Effekten untermalt. Während andere mit ihren Shows nur deutsche Bühnen beglücken, war der blonde Hüne bereits in Las Vegas zu Gast – und niemand Geringeres als Pamela Anderson assistierte ihm. Auch Fußball-Fans dürfte er bekannt sein: Klok ließ bei der WM 2006 den weltmeisterlichen Pokal erscheinen.

Strotmanns Magic Lounge

Die Magic Lounge in Stuttgart ist das erste Close-Up-Magic-Theater im Ländle. Wie der Name schon sagt, geht es hierbei um Tischzauberei und kleine Tricks, die sich mit Karten, Münzen, Seilen oder Habseligkeiten des Publikums verwirklichen lassen. Namensgeber der Lounge ist Thorsten Strotmann, der zuvor als Hauszauberer in verschiedenen Luxus-Hotels das Publikum verblüffte. Seit seine Kunst in Stuttgart eine feste Heimat gefunden hat, waren dort bereits 200.000 Zuschauer zu Gast.

Nicolai Friedrich

Wenn jemand weiß, wie man seine Zuschauer in jedem Sinne des Wortes verzaubert, dann ist es Illusionist und Mentalmagier Nicolai Friedrich. Mit Stil, Charme und Methode führt er durch das gleichnamige Programm, bei dem die Zuschauer nicht selten Kieferstarre vor Staunen bekommen. Nicolai Friedrich entwickelt seine Tricks mit viel Leidenschaft und Kreativität selbst – und exportiert sie sogar. Seinen Mona-Lisa-Trick kaufte niemand Geringeres als David Copperfield.

Golden Ace

Sie sind die Meister der alten Schule: Alexander Hunte und Martin Köster bringen den Zauber vergessener Zeiten zurück auf die Bühne oder direkt zu ihren Gästen an den Tisch. Die beiden Magier binden nicht nur mentale Beeinflussung in ihre Shows ein, sondern auch Hypnose. Manchmal bekommt man auch ein köstliches Drei-Gänge-Menü dazu: Die „Magie & Dinner“-Abende mit Golden Ace lassen keinen der fünf Sinne aus.

Kleine oder große Tricks, laute oder leise Magier, Gehirnakrobatik oder Mentalkünstler – da fällt die Entscheidung nicht leicht. Habt ihr eure Favoriten ausgewählt? Dann steht einem magischen Abend nichts mehr im Weg!

Newsletter-Anmeldung
Lena

Seit 2015 bin ich Teil des Reservix-Teams. Wenn ich nicht für das Ticketmagazin schreibe, findet man mich am Grill, auf dem Pferd oder mit der Nase im Duden - nur selten alles gleichzeitig.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.