Karnevalhits: Deine Playlist für 2019

Du planst eine Kostümparty oder willst dich nochmal ordentlich auf die fünfte Jahreszeit einstimmen? Dann ist unsere Playlist der richtige Stimmungsmacher! Wir haben Karnevalsmusik mit Ohrwurmgarantie, bei der mit Sicherheit niemand die Füße stillhalten kann. Drei der brandaktuellsten Songs beleuchten wir für dich näher, damit du mit musikalischem Hintergrundwissen für Karneval gerüstet bist.

Schöckelpääd

Künstler: Miljö sind fünf sympathische Kölner Jungs, die sich mit einer Mischung aus Folk und Rock in die Herzen ihrer Fans gespielt haben. Kölsche Texte, der Sound von Akustik- und E-Gitarre sowie eingehende Melodien zeichnen Miljö aus. Bereits 2013 erschien das Debütalbum der Musiker, drei Jahre später folgte mit der Single „Su lang beim Lommi die Leechter noch brenne“ der Durchbruch. Seitdem sind die Fünf aus der Kölner Musikszene auch überregional nicht mehr wegzudenken.

Der Song: Schöckelpääd ist Kölsch für Schaukelpferd und passend dazu geht es in dem 2018 erschienenen Song um das Kind im Manne. Viel zu viel Spaß machen all die Dinge, die Mann schon als Kind gerne getan hat: Achterbahnfahren, eine doppelte Portion von Omas Nachtisch naschen oder TKKG hören. Erwachsenwerden, dafür ist später immer noch Zeit. Auch in ihrem Musikvideo nehmen sich die Jungs nicht allzu ernst. Da wird, als Cowboy kostümiert, in einem Saloon für Randale gesorgt, gefeiert und auf der Bühne munter musiziert. Und bei dem eingängigen Refrain dauert es nicht lange, bis man sich beim Mitsingen erwischt. Hey, hey, yippie, yippie, yeah, yeah …

Cordula Grün

Künstler: Österreicher Johannes Sumpich alias Josh. steckt hinter dem Megahit „Cordula Grün“. In Österreich 2018 der Sommerhit des Jahres, schwappte der Song schnell nach Deutschland über und sorgt für Partystimmung. Dass Josh. bereits in seiner Kindheit Gitarre spielte, in Schulbands sein Talent bewies und fünf Jahre Jazz studierte, zahlte sich aus. Seinen Job als IT-Techniker konnte Josh. für die Musik aufgeben und man darf gespannt sein, wo die Reise zukünftig hingehen wird.

Der Song: Mit viel Wortwitz dreht sich „Cordula Grün“ um die Affäre zwischen einem Mann und einer Frau namens Cordula Grün. Ihr Tanz zieht ihn in den Bann und schon ist er ihr verfallen. Dass die liebe Cordula ihm verschweigt, dass sie verheiratet ist, hätte den Herzschmerz vielleicht verhindern können. So schnell kann’s gehen, also Augen auf beim Flirt auf der Tanzfläche.

Tinda

Künstler: King Loui ist eine der jüngsten Bands, die Köln zu bieten hat. Die vier Jungs mischen seit 2016 die Kölner Musikszene auf. Mit eigenen Texten, selbst produzierten Songs und einem ganz eigenen Klang wissen sie ihre Fans zu begeistern. Ob Rock, Pop oder Funk – die vier Musiker spielen kreativ mit den Genres und sorgen für Songs, die im Ohr bleiben.

Der Song: Tinda – klingt sehr vertraut nach einer Dating-App? Genau um die geht es auch. Unverbindliche Zweisamkeit oder die große Liebe finden? Was man denn nun eigentlich sucht, darüber muss sich jeder selbst im Klaren sein. Für King Loui jedenfalls kommt die Romantik auf „Tinda“ viel zu kurz. Das besingen sie auch mit einem Augenzwinkern in ihrem funklastigen Song. Spaßbremsen sind sie deshalb nicht, denn unverbindliche Treffen muss man ja nicht nicht mögen. Spätestens nach dem zweiten Mal hören, sitzt der Refrain und und man weiß, wie man auf Kölsch nach etwas Unverbindlichem fragt.

Newsletter-Anmeldung
Mirjam

Seit Herbst 2018 bin ich Teil des Reservix-Teams. Wenn ich nicht für das Ticketmagazin schreibe, tauche ich in geistiges Eigentum unterschiedlichster Künstler ein und lasse mich faszinieren und inspirieren. Bin ich gerade nicht in meinem eigenen Kopf unterwegs, findet man mich mit zu viel Schokolade in der Küche – Muffins backen.

No Comments Yet

Comments are closed