Songzitate 2019 – Die besten Lines von uns für dich!

Songzitate 2019 zum Tätowieren
Manchmal sagen Wörter mehr als tausend Bilder – oder so ähnlich. Weil wir in der Redaktion ja ein ganz besonderes Faible für Sprache haben und große Fans epischer Songzeilen,  Songzitate und Sprüchen sind, haben wir unsere Köpfe zusammengesteckt und die besten Lines 2019 – so far – für euch gesammelt.

Songzitat Nr. 1: Fatoni – Die Anderen

Wortsportakrobat Fatoni ist bekannt für seine cleveren Texte, die mal witzig-ironisch, mal ernst den Nagel auf den Kopf treffen. Zwar nicht mehr im Duo Creme unterwegs, dafür aber immer noch fresh:

Lustige These, nichts zu erzählen, doch das muss ich erwähnen

Mein größtes Luxusproblem ist, ich hab‘ nur Luxusprobleme

 

Songzitat Nr. 2: Foals – Exits

Foals sind nicht nur der heiße Scheiß aus England, die mit einem irre guten Mix aus Pop, Minimal, Rock und Dance ihre völlig eigene Musiknische perfektioniert haben. Nein: Sänger Yannis Philippakis ist auch ein wahrer Lyricist, dessen virtuose Bildsprache sofort in den Bann zieht und zum Nachdenken anregt:

Oh, to dream this all off

In the island of the mind

The places they can’t find

We’ll hide out

 

Songzitat Nr. 3: Deichkind – Richtig gutes Zeug

Wer kennt sie nicht: Die frechen Gören, die Mics wie Tabak burn. Kaum eine andere Kombo in der Deutschen Musiklandschaft lässt die Grenzen zwischen Konsumkritik und Nonsens so gekonnt verschwimmen wie die Crew vom Deich. Hat uns richtig gut gefallen.    

Katalog von Pearl hab‘ ich durchgeblättert

Kennt ihr den? Richtig gut

 

Songzitat Nr. 4: IDLES – Mercedes Marxist

Die Guns of Bristol rund um Gesangsaushängeschild Joe Talbot stehen für ungebändigte Energie. Das ist aber nicht das einzige Markenzeichen der gestandenen Post-Punker. In ihren Texten thematisieren sie immer wieder gesellschaftliche Misstände und legen gezielt den Finger in Doppelmoralwunde. So wie eben hier:

Suicide’s for cowards he said

While sat drinking himself to death

 

Songzitat Nr.5: Von Wegen Lisbeth – Alles was ich gerne hätte

Dass Von Wegen Lisbeth spielerisch mit Sprache umgehen, beweist nicht nur der aktuelle Albumtitel „sweetlilly93@hotmail.com“. Gekonnt schafft es die Berliner Indie-Pop-Band, Melancholie, Witz und Persönliches zu einem herrlich frischen Musikcocktail zu vermischen. Prädikat hörenswert:

Alles was ich gerne hätte, wäre eine Zigarette

Und dich ganz alleine

Da wo alle randalieren, führ‘ ich meinen Verstand spazieren

Ich, für dich ganz alleine

Patrick

Seit Herbst 2017 bin ich Teil der Reservix-Redaktion. Zu meinen Hobbys gehören Textkorrekturen, Teilzeit zu arbeiten und die Theoretisierung arbeitsweltlicher Transformationsprozesse. Zweck-Alliterationen mag ich übrigens nicht.

No Comments Yet

Comments are closed