Tenöre an die Macht! Deine mehrstimmigen Highlights

Tenöre an die Macht

Früher, da kannte man Tenöre nur aus der Oper. Dann füllten Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras als Trio mit ihren Stimmen die Hallen und schon waren Tenöre eine echte Solo-Instanz. Die drei Großmeister ihrer Zunft kann man nicht mehr auf der Bühne erleben, aber die nachfolgenden Generationen sind ebenso hörenswert. Wir haben die besten Formationen für euch zusammengestellt.

The 12 Tenors

Wenn ein ganzes Dutzend Tenöre auf der Bühne stehen, kann das nur ein Feuerwerk an Stimmgewalt ergeben. Die zwölf Sänger verbinden klassische Stücke mit modernen Anleihen. Ob Opernarie oder Pop-Klassiker, kein Weg ist den Tenören zu weit und kein Anspruch zu hoch: Jeder der Herren genoss eine fundierte Ausbildung in Musik, Gesang oder Schauspiel. Was man nicht lernen kann, ist das charmante Auftreten und der Spaß an der Musik, die der Formation aus jeder Pore dringt. So begeistern sie landauf, landab ihr Publikum mit immer neuen, immer mitreißenden Shows.

Termine:
22.06.2018 Wald-Michelbach
24.06.2018 Luckenwalde
18.07.2018 Bad Saarow
13.12.2018 Stadtallendorf
14.12.2018 Heiligenstadt
15.12.2018 Bad Elster
16.12.2018 Wunsiedel
18.12.2018 Bad Bevensen
23.12.2018 Coburg
25.12.2018 Heringsdorf
Und viele weitere Termine in 2019!

Die Jungen Tenöre

Ganz im Stil von Pavarotti und seinen Kompagnons sind auch die Jungen Tenöre zu dritt unterwegs. Ursprünglich wurde die Gruppe zusammengestellt, um die Titelmelodie der Kuppelshow „Herzblatt“ einzusingen, das ist bereits zwanzig Jahre her. Vor kurzer Zeit änderte sich dann die Zusammensetzung des Trios, was die Gesangskraft aber keineswegs schmälerte. Ilja Martin, Richard Neugebauer und Carlos Sanchez bieten vor allem Opereskes mit deutschen Texten, aber auch bekannte Klassiker.

Termine:
15.04.2018 Falkensee
21.07.2018 Brandenburg an der Havel
02.12.2018 Weinböhla

Die Himmlische Nacht der Tenöre

Dieser Titel verspricht nichts, was er nicht halten kann: Verdi, Schubert, Puccini oder Leoncavallo sind nur einige der Komponisten, die bei der Himmlischen Nacht der Tenöre Gehör finden. Drei internationale Solisten allerhöchster Qualität singen sich mit Opernklassikern und geistlichen Liedern in die Herzen ihrer Zuhörer. Darin haben sie viel Erfahrung, schließlich traten sie bereits in den renommiertesten Opernhäusern der Welt auf. Das wird eine Nacht, die garantiert unvergesslich bleibt.

Termine:
21.12.2018 Annweiler
22.12.2018 Speyer
23.12.2018 Ludwigshafen

Die Nacht der 5 Tenöre

Eine weitere Nacht für alle Fans der großen Stimmen – die Nacht der 5 Tenöre wartet mit viel Leidenschaft, Charisma und Romantik auf. Die fünf Tenöre Orfeo Zanetti, Vincenzo Sanso, Luigi Frattola, Stoyan Daskalov und Christiano Olivieri werden von der Sopranistin Andrea Hörkens unterstützt und vom Symphonieorchester Plodiv unter der Leitung von Nayden Todorov begleitet. Das ist auf jeden Fall „Un Grande Esperanza“!

Termine:
30.12.2018 Niedernhausen
01.01.2019 Füssen
03.01.2019 Schopfheim
15.01.2019 Husum
16.01.2019 Flensburg
26.01.2019 Nürnberg

Tenöre4you

Italienische Opern-Gesangskunst trifft auf Pop-Musik – das ist das Konzept der Tenöre4you. Toni Di Napoli und Pietro Pato wissen genau, was das Publikum will: Klassiker aus allen Sparten der Musik sowie Musical- und Filmhits, vertont auf die beste aller Arten. Ob Nessun Dorma, All By Myself, Volare oder Time to Say Goodbye, die beiden Tenöre beherrschen jeden einzelnen Hit. Das bewiesen sie bereits im TV und verschiedenen Kooperationen mit anderen Größen der Szene.

Termine:
20.04.2018 Wiesbaden
21.04.2018 Gladenbach
29.04.2018 Goslar
04.05.2018 Kyritz
19.05.2018 Löffingen
21.05.2018 Konstanz
05.06.2018 Lehrte

Newsletter-Anmeldung
Lena

Seit 2015 bin ich Teil des Reservix-Teams. Wenn ich nicht für das Ticketmagazin schreibe, findet man mich am Grill, auf dem Pferd oder mit der Nase im Duden - nur selten alles gleichzeitig.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.