Valentinstagsgrüße: Die Sprache der Blumen

Blumen gehören am 14. Februar zu einem romantischen Valentinstagsgruß dazu. Vielleicht willst auch du die duftenden Schönheiten verschenken oder hast einen Strauß erhalten und fragst dich, was genau die Blumen bedeuten? Unsere Redaktion erklärt dir die Sprache der Blumen und verrät, welche du besser nicht zum Valentinstag schenken solltest.

Rose

Die Königin der Blumen ist der Klassiker schlechthin. Bei der Wahl der Farbe ist jedoch Vorsicht geboten, wenn du keine falsche Botschaft senden willst. Rote Rosen stehen für Liebe und Leidenschaft und sind die perfekten Blumen, um eine Liebeserklärung zu machen. Rosarote Rosen haben eine ähnliche Bedeutung und lassen die Beschenkte oder den Beschenkten wissen, dass du dabei bist, dich in ihn zu verlieben. Mit weißen und gelben Rosen hingegen solltest du vorsichtig sein: Mit einer weißen Rose wird der Wunsch nach Freundschaft ausgedrückt und das dürfte am Valentinstag eher für Enttäuschung sorgen. Gelbe Rosen stehen für Untreue und Eifersucht, können in diesem Zusammenhang aber auch bedeuten, dass dem Beschenkten verziehen wird. Möchtest du deinem Partner sagen, wie wohl du dich in eurer Beziehung fühlst, dann greif zu einer orangenen Rose.

Nelke

Auch die zarten Nelken sind eine Möglichkeit, deine Liebe auszudrücken, und machen sich wunderbar in einem Blumenstrauß. Auch hier spielt die Farbe eine entscheidende Rolle: Rote Nelken stehen ebenso wie rote Rosen für innige Liebe und können ohne Bedenken an deinen Schatz verschenkt werden. Weiße Nelken bedeuten ewige Treue und sind vor allem ein ideales Geschenk zum Hochzeitstag – aber auch zum Valentinstag machst du damit nichts falsch. Die Farbe Gelb solltest du meiden, denn gelbe Nelken stehen für Antipathie und das möchtest du am Tag der Liebe wahrscheinlich nicht zum Ausdruck bringen.

Gerbera

Eine beliebte Schnittblume ist die Gerbera. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und jede davon ist positiv besetzt. Dennoch ist die rote Gerbera als Geschenk zum Valentinstag am besten geeignet, denn sie symbolisiert die Liebe. Romantik versprechen auch pinke und rosarote Blüten. Mit orangenen Gerbera wünscht du viel Kraft, mit gelben Heiterkeit und weiße Gerbera stehen für Unschuld und Reinheit.

Dahlie

Im Allgemeinen drückt die Dahlie aus, dass du schon vergeben bist. Möchtest du jemandem auf die nette Art und Weise einen Korb geben, dann hast du hiermit die richtige Blume gefunden. Soll sie allerdings eine Valentinstagsüberraschung sein, dann verwende Dahlien am besten mit anderen positiv konnotierten Blumen – wie z. B. Rosen – in einem Strauß. Weiße Dahlien symbolisieren dann Reinheit, rote stehen für die große Liebe und gelbe Dahlien lassen deinen Schatz wissen, dass sie oder er dein ganzen Glück ist.

Ranunkel

Eine echte Frühlingsblume ist die Ranunkel. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und sie ist ein wahres Kompliment an die Beschenkte oder den Beschenkten. Mit Ranunkeln zeigst du deine Bewunderung für die Attraktivität und Anziehungskraft deines Schatzes. Willst du die Bedeutung noch unterstreichen, kannst du auch hier die Farbe Rot für die Liebe oder Rosa für die Romantik wählen. Orangene  Ranunkeln sind ein Zeichen für Wärme und Mut, gelbe Ranunkeln versprühen Lebenslust und Energie.

Tulpe

Die Frühlingsboten überhaupt sind Tulpen. In Persien werden sie verschenkt, um eine Liebeserklärung zu machen. Hierzulande hat das Liliengewächs zwei unterschiedliche Bedeutungen: Es steht zum einen für die erfüllte, zum anderen für die unerfüllte Liebe. Wichtig ist also der Kontext, in dem du Tulpen verschenkst. Zum Valentinstag spricht also nichts dagegen Tulpen zu überreichen, wenn du einen Liebesgruß vorhast. Rote oder rosarote Tulpen stehen für Liebe und Zuneigung und passen perfekt zu Beginn einer Beziehung. Mit orangenen Tulpen drückst du die Faszination für eine Person aus, gelbe Tulpen stehen für eine erfüllte Partnerschaft und lila Tulpen schenkst du, wenn du deine Verliebtheit zum Ausdruck bringen möchtest und auf Erwiderung hoffst.

Für den richtigen Blumenstrauß bist du jetzt gewappnet und weißt selbst zu deuten, was dein Gegenüber dir mitteilen möchte. Suchst du jetzt noch nach einer Idee, wie du den Valentinstag mit deiner oder deinem Liebsten am besten feiern kannst? Vielleicht wirst du bei unseren Veranstaltungen am Valentinstag fündig: Schau mal hier!

Newsletter-Anmeldung
Mirjam

Seit Herbst 2018 bin ich Teil des Reservix-Teams. Wenn ich nicht für das Ticketmagazin schreibe, tauche ich in geistiges Eigentum unterschiedlichster Künstler ein und lasse mich faszinieren und inspirieren. Bin ich gerade nicht in meinem eigenen Kopf unterwegs, findet man mich mit zu viel Schokolade in der Küche – Muffins backen.

No Comments Yet

Comments are closed