Festival-Check: Sziget

Sziget Festival 2018

In unserem Festival-Check stellen wir dir regelmäßig die besten, größten, kleinsten oder abgefahrensten Sommer-Events vor. Den Anfang macht das Sziget-Festival im ungarischen Budapest.

Die Stadt

Eines ist klar: Budapest ist auch einen Besuch wert, wenn kein Festival stattfindet. Ist das Sziget zu Gast, bekommt man also zwei Highlights zum Preis von einem. Nicht, dass es einem bei dem abwechslungsreichen Programm langweilig werden könnte, aber wer Lust auf ein bisschen Sightseeing hat, kommt voll auf seine Kosten. Der Besuch von Burgpalast, Fischerbastei oder St.-Stephans-Basilika ist ein toller Kontrast zum kunterbunten Festivalprogramm. Und keine Sorge: Als Besucher kannst du die Insel so oft verlassen, wie du möchtest.

Die Insel

Das Sziget nimmt fast die Hälfte der Insel Óbuda ein, die nördlichste der drei Donauinseln mitten in der Stadt. Es ist eine grüne Oase mit Wald, Strand und Wasser, die mittlerweile zu den angesagtesten Partylocations Europas zählt. Das liegt auch an den zahlreichen Clubs, die fest auf Óbuda etabliert sind. Feiern kann man hier also immer, aber im Sommer regieren eine Woche lang Love, Peace und Happiness die gesamte Insel und verwandeln sie in eine komplette Stadt: Supermarkt, Apotheke, Geldautomat und Post gibt es direkt vor Ort.

Die Musik

Die Historie des Festivals kann sich sehen lassen: In Budapest waren schon Rihanna, P!NK, Iggy Azalea, Muse, David Guetta, Bastille, Calvin Harris, Avicii, Ellie Goulding, Kasabian, Florence + the Machine, Robbie Williams, Deichkind, Die Ärzte, Franz Ferdinand, Placebo, Marteria, Prince und viele andere internationale Top-Acts zu Gast. Wie die vergangenen Line-Ups zeigen, ist der Spruch „Hier ist für jeden etwas dabei“ beim Sziget keine Marketinglüge, sondern Fakt: Rock, Pop, Electro, Punk, Metal, Klassik, Jazz, Reggae oder Hip-Hop – hier gibt es nichts, was es nicht gibt.

Die Vielfalt

Nicht nur in Sachen Genres ist das Sziget sehr breit aufgestellt. Neben den Live-Acts gibt es auch Open-Air-Kino, Tanz, Theater und zahlreiche Showeinlagen. Und wer nicht nur beim Abfeiern Kalorien verbrennen will, kann sich bei Volleyball und Tennis austoben oder den Kick beim Bungeejumping suchen. Die Vielfalt ist jedoch nicht nur auf der Bühne zu finden, sondern auch im Publikum: Auf dem Sziget ist ausnahmslos jeder willkommen, der Lust hat, eine Woche im Zeichen des Mottos „Love Revolution“ zu feiern.

Die Übernachtungsmöglichkeiten

Eine platte Wiese, auf denen du im schlammigen Boden neben den Wegen dein Zelt aufbauen musst? Nicht beim Sziget! Du darfst überall auf der Insel campen oder kannst dir sogar eine gemütlichere Behausung mieten: Verschiedene Häuser, vom Holz- über das Farm-, das Triangel- oder Akkordeonhaus stehen bereit. Im VIP-Camping-Bereich gibt es den Swimmingpool und Wi-Fi inklusive, viele weitere Add-Ons wie ein Schließfach mit Lademöglichkeit für deine elektronischen Geräte kannst du dazu buchen.

Apropos buchen – die Tickets für das Festival, die verschiedenen Campingbereiche und Add-Ons bekommst du bei Reservix.

Lena

Seit 2015 bin ich Teil des Reservix-Teams. Wenn ich nicht für das Ticketmagazin schreibe, findet man mich am Grill, auf dem Pferd oder mit der Nase im Duden – nur selten alles gleichzeitig.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.