Vom Film auf die Musical-Bühne: Diese Film-Musicals sind ein Muss!

Frau tanzt mit rotem Kleid

Es sind zumeist die ulkigsten Musical Songs, die uns als Ohrwürmer durch das Leben begleiten. Damit geht ein Musical-Erlebnis weit über die vergängliche Zuschauererfahrung hinaus. Musicals heben unsere Stimmung, wiegen uns in leichter Melancholie und verleihen uns manchmal regelrechte Superkräfte. Die gleiche Wirkungskraft gilt für die Filmkunst. Welch Geniestreich wäre es, diese Zwei zu kombinieren. Beispielsweise indem man aus dem Best-Of der Filmgeschichte Musicals strickt? Genau hier kommen wir mit unserer brandaktuellen Hitlist der Film-Musicals ins Spiel: Also ab vom Film auf die Musical-Bühne!

 

Dirty Dancing – The Classic Story on Stage

„Time Of My Life“ – wer kennt ihn nicht, den Titelsong des Filmes, der Tausende in die Tanzstudios lockte und noch heute auf keiner Party fehlen darf. Dirty Dancing –The Classic Story on Stage bringt den Kult-Film auf die Bühne und begeistert die Fans in einer überwältigenden Inszenierung. Lasst euch von Baby und Johnny in den Sommer ´63 entführen und schwelgt in Erinnerungen an die erste große Liebe. Um euch beim Träumen zu helfen, hier ein kleiner Vorgeschmack: Sommer, 1963. Wie jedes Jahr verbringt Frances „Baby” Houseman die Ferien mit ihrer Familie im Ferienresort Kellerman’s. Bald weckt der aufregende Tanzlehrer Johnny Castle das Interesse des behütet aufgewachsenen Mädchens. Es beginnt eine aufregende Zeit mit viel Musik, Mambo und Merengue. Dabei lernt Baby nicht nur die Tänze, sondern auch sich selbst besser kennen. Begleitet wird das Stück von mitreißenden Songs und großen Emotionen, die den Sommer ´63 wieder zum Leben erwecken. Der Welterfolg als Original-Bühnenshow kommt in der englischsprachigen Produktion nach Berlin. Psst… Die berühmte Love-Story ist nur für kurze Zeit vom 12. bis 15. März 2020 im Theater am Potsdamer Platz zu erleben! Tickets für eines der besten Film-Musicals gibt’s hier.

Titanic – Das Musical

Ganz gleich, wie häufig man diesen Film schaut, die Tränen fließen jedes Mal in Bächen. Es geht um den Untergang des weltgrößten Passagierschiffs 1912, verbunden mit der Liebesgeschichte der aus gutem Hause stammenden Rose und dem mittelosen Jack. Aus diesem Stoff schuf James Cameron 1997 einen echten Klassiker der filmischen Lovestory. Jetzt wird aus Leinwandkunst das Bühnenspektakel Titanic – Das Musical im Theater Pforzheim. Mit den Kompositionen von Maury Yeston und Peter Stone schafft Dirigent Florian Erdl ein virtuoses Auf und Ab aus epischen und sanften Klangmomenten. Chor und Solisten-Ensemble werden außerdem durch die Badische Philharmonie Pforzheim unterstützt, was das Ganze umso imposanter macht.

Sugar – Manche mögen’s heiß

Niemals hat jemand so schön Ukulele gespielt wie Marilyn Monroe in Billy Wilders genialer Musicalkomödie „Some Like it Hot“ von 1959. Comedy-Genius Wilder ist nun auch auf der Bühne zu genießen. In Sugar – Manche mögen’s heiß im Burghof der Burg Brattenstein in Röttingen wird die Geschichte der arbeitslosen Musiker Joe und Jerry neu aufgerollt. Anlass für das Event sind die wunderbaren Frankenfestspiele, die auch in diesem Sommer wieder für Heiterkeit und Kulturhighlights sorgen. Worum geht’s also? Joe und Jerry kriegen schlichtweg keine Gigs. Als sie erfahren, dass eine Frauenkapelle nach einer Kontrabassistin und Saxophonistin sucht, zögern sie nicht lange. Perücken, Make-Up und High-Heels unterstützen die Maskerade, doch scheint der Plan zu scheitern, als die Liebe dazwischen kommt. Aber wer hätte schon mit der verführerischen Monroe als Kollegin rechnen können? Wem Röttingen zu weit weg ist, kann sich im niedersächsischen Celle ein weiteres der beliebten Film-Musicals ansehen: Das Appartement läuft diesen April nämlich noch im Schlosstheater.

Chaplin – Das Musical

Womöglich ist er das größte Genie der Filmgeschichte. Als Regisseur, Hauptdarsteller, Drehbuchautor und Produzent bereicherte Charlie Chaplin das Leben millionenfacher Zuschauerinnen und Zuschauer. Bis heute bezeichnen seine Filme den künstlerischen Ausweg aus der Tristesse des Alltags. Nun schafft es die Leinwandlegende auch auf die deutsche Musical-Bühne. Chaplin – Das Musical feierte 2006 beim New York Musical Theatre Festival Premiere. 2020 kommt der Erfolg nach Deutschland und ihr könnt dabei sein. Erlebt die Musik von Thomas Meehan und Christopher Curtis live. Bei einem der Film-Musicals so unterhaltend wie Chaplin selbst.

Gruppe tanzt

Footloose – Das Musical

In Sachen Tanzfilm ist es einer der Kultfilme der 80er. Die Story hinter Ren McCormack ist simpel: Der Teenager zieht mit seiner Mutter in die Kleinstadt Bomont, in der Rockmusik, Alkohol und Tanz verboten sind. Aufgrund eines verjährten Autounfalls einer Gruppe Jugendlicher hat der Geistliche Shaw Morre jeglichen Spaß verbannt. Doch kann der tanzbegeisterte McCormack diese Einschränkung nicht auf sich sitzen lassen. Das Leben ist gepflastert von Unglücksfällen und doch muss es eines Tages weitergehen. Auch in der Transformation des Film-Musicals beinhaltet diese Geschichte die Message „Tanz ist Leben“ – was in der Tat mehr als ein fescher Slogan ist. Footloose – Das Musical wird ab Juni 2020 in der Hamburger First Stage zum Besten gegeben.

Big Fish – Das Musical

Diesen Herbst wird Tim Burtons 2003 erschienenes Masterpiece von Musical!Kultur Daaden zu einem Film-Musical transformiert. Edward Bloom ist Handelsvertreter und Weltenbummler. Zeit seines Lebens kommt er in den Genuss der verrücktesten Begegnungen und Erlebnisse, die er seinem Sohn Will preisgibt. Dieser ist von dem väterlichen Geschichtenerzähler jedoch angeödet. Wie das Leben so spielt, steht es um Edwards Gesundheit eines Tages schlechter und schlechter. Und sein einziges Ziel ist es, sich mit seinem Sohn zu versöhnen. Im Apollo Theater Siegen wird der Tragikomödie Burtons neuer Zauber eingehaucht. Big Fish – Das Musical ist ein Highlight, das Erwachsene zum Nachdenken und Kinder zum Träumen anregt.

Shrek – Das Musical

Die Filme über den giftgrünen Oger aus dem Sumpf verzaubern Jung und Alt. Wie glücklich darf sich die Menschheit schätzen, das beliebte Dreamworks-Märchen nun auch live auf der Bühne als Shrek – Das Musical zu erleben? Diesen Sommer erwartet euch eine spektakuläre Darbietung in der Freilichtbühne Meppen in Niedersachsen mit der Musik von George Noriega und Joel Someillan. Geboten wird die Story des ersten Shrek-Films, in dem Shrek aus seinem Sumpf gescheucht wird, um dem diktatorischen Lord Farquaad eine Braut zu besorgen. Dafür muss er nichts weniger tun, als die Prinzessin Fiona aus einem vom feuerspeienden Drachen bewachten Turm zu befreien. Doch immerhin hat er einen redseligen Esel als Weggefährten.

Hape Kerkelings KEIN PARDON

Zum Abschluss unserer Liste kommt ein Vorschlag aus der deutschen Filmriege. Unser bestes Comedy-Exponat aus dem Ruhrgebiet, Hape Kerkeling, schenkte uns die 1993 erschienene Fernsehsatire „Kein Pardon“. Ein Film über die Tücken der TV-Branche und darüber, was Promi-Status und Reichtum aus Menschen machen können. 2011 konzipierte Kerkeling gemeinsam mit Comedy-Kollege Thomas Hermanns die Musicalversion Hape Kerkelings KEIN PARDON. Diese feierte im Capitol Theater Düsseldorf große Premiere. Nun geht die Show endlich auf deutschlandweite Tournee. Zu den Songs des Film-Musicals kommt allen voran der kultige Soundtrack „Witzigkeit kennt keine Grenzen, Witzigkeit kennt kein Pardon!“. Doch erwarten euch noch viele weitere Stimmungsmacher auf der Setlist.

hape musical

Doch nicht nur Filme haben es auf die Bühne geschafft, sondern auch literarische Meisterwerke wie Der kleine Prinz. Was es über die zauberhafte Musical-Adaption zu wissen gibt, erfahrt ihr hier.

Newsletter-Anmeldung
Musa

Seit 2017 bin ich Teil des Reservix-Teams. Wenn ich nicht für das Ticketmagazin schreibe, verbringe ich im flackernden Kerzenschein einsame Stunden an meiner Schreibmaschine, um humanistische Liebesgedichte und Fanbriefe an Paul McCartney zu verfassen. Gerne auch zu einem Gläschen Malzbier.

No Comments Yet

Comments are closed