Festival-Check: Bergfunk Open Air

In unserem Festival-Check stellen wir dir regelmäßig die besten, größten, kleinsten oder abgefahrensten Sommer-Events vor. Diese Woche dreht sich alles um das Bergfunk Open Air in der Nähe von Berlin. Am 10. und 11. August 2018 verwandelt sich der Funkerberg in Königs Wusterhausen in ein Open-Air-Gelände für alle Sinne.

Die Location

Schon von weitem sieht man ihn, den alten Sendemast des Funkerbergs in Königs Wusterhausen. Das Industriedenkmal ist den Rest des Jahres vor allem für Geschichtsliebhaber interessant, aber im Sommer wird der Funkerberg zur Festival-Location der Extraklasse. Mit seinen Schalttafeln, Motoren und Senderhäusern ist das Gelände wie ein ewig lebender Zeitzeuge der Vergangenheit – vor beinahe einem Jahrhundert wurde hier, in der Wiege des deutschen Rundfunks, Musikgeschichte geschrieben. Umso passender, dass an diesem Ort regelmäßig hunderte Feierwütige zu musikalischen Hochkarätern abgehen.

Die Musik

Das Bergfunk hat im Gegensatz zu anderen Festivals keine Lust, sich auf ein Genre zu beschränken, sondern bedient gerne mehrere Spielarten. Der Freitag steht hauptsächlich im Zeichen von Singer-Songwritern, am Samstag gibt es eine bunte Mischung aus Rock, Pop und Hip-Hop. Für 2018 wurden bereits Von wegen Lisbeth, Judith Holofernes, Maeckes, Waving The Guns, The Baboon Show, Mister Me, Joco, Lilly among Clouds und Pabst bestätigt. Weitere Ankündigungen folgen im Laufe der nächsten Zeit.

Die Atmosphäre

Nirgendwo findet man so eine besondere Stimmung wie bei diesem Festival. Wald und Wiesen des Funkerbergs machen das Bergfunk zu einem Ort, wo man je nach Lust und Laune entweder steilgehen oder chillen kann. Da die Veranstaltung vom Stubenrausch Kulturverein und vielen Freiwilligen komplett ehrenamtlich organisiert wird, ist die Atmosphäre familiär und entspannt. Hier will niemand den Besuchern das Geld aus der Tasche ziehen. Das bringt einen enormen Prozentsatz an Stammgästen – einige kommen schon seit dem Beginn im Jahr 2011 immer wieder her.

Das Drumherum

Wer zum Bergfunk geht, muss keinen Campingkocher mitnehmen – kulinarisch ist für alles bestens gesorgt. Leckeres Essen, eigene Schnapskreationen und kühle Getränke, das überlassen die Betreiber nicht irgendwelchen Cateringfirmen, sondern kümmern sich selbst darum. Aber das ist noch nicht alles. Videopräsentationen zeigen den Besuchern die bewegte Geschichte des Bergfunks, Fotoautomaten sorgen für ein tolles Andenken, wenn der Sommer sich dem Ende neigt. Auch an die nächste Generation der Festivalgänger wurde gedacht: Das „Zwergfunk“ ist am Samstag mit Spiel und Spaß das Highlight für alle Kinder.

Du willst Wald und Natur, entspannte Menschen und dazu noch ein Line-Up, das keine Wünsche offen lässt? Dann musst du unbedingt zum Bergfunk Open Air! Wo du Tickets bekommst? Natürlich bei Reservix.

 

Weitere Festival-Checks für dich:

Loveweek
Tante Mia tanzt
Bodensee Ahoi
Electric Castle

Lena

Seit 2015 bin ich Teil des Reservix-Teams. Wenn ich nicht für das Ticketmagazin schreibe, findet man mich am Grill, auf dem Pferd oder mit der Nase im Duden - nur selten alles gleichzeitig.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.